Vakuumtechnik für die Branche Faserverbund

Handhabung von permeablen und gehärteten Composite-Werkstoffen

Faserverstärkte Kunststoffe werden hauptsächlich durch eingebettete Glasfasern oder Kohlenstofffasern verstärkt. Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK) zeichnen sich durch ihr noch besseres Verhältnis zwischen Festigkeit und Gewicht aus. Dieses Material wird vorwiegend in den Branchen Automobil, Luftfahrt und Windkraft eingesetzt, findet aber auch bei Sportartikeln, in der Bauindustrie und anderen Bereichen Verwendung.

Die Herstellungsverfahren von Faserverbundwerkstücken stellen hohe Anforderungen an die Vakuumtechnik. Die Ausrichtung der einzelnen Fasern beeinflusst die Steifigkeit der Werkstücke, so dass sensibles Handhaben der Halbzeuge von enormer Wichtigkeit ist, damit die Faserorientierung nicht beeinträchtigt wird.

Produktanfrage

Erfahrene Systemberater unterstützen Sie bei der Auslegung der passenden Vakuum-Lösung für Ihre branchenspezifische Anforderung.

Produkt anfragen

J. Schmalz GmbH
Kundencenter
Johannes-Schmalz-Str. 1
72293 Glatten
Deutschland

T: +49 7443 2403-105
F: +49 7443 2403-9105
kundencenter@schmalz.de

Kontaktformular

Prozessschritte und Vakuum-Lösungen für Faserverbund

Dokumentationen

Laden Sie hier die Produktinformation Faserverbund herunter.

Schmalz-Branchenloesungen-Faserverbund.pdf (PDF,5.7 MB)


Komponenten und Greifsysteme in Aktion

Unsere Mediathek führt Sie in wenigen Klicks zu Anwendungsbeispielen aus Ihrer Branche – benutzerfreundlich, informativ und praxisnah.

Videos anschauen