Kompaktterminals SCTMb / SCTMc / SCTMi

Intelligenz und Variabilität verpackt auf kleinstem Raum

Die neuen Kompaktterminals SCTM von Schmalz erlauben vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Vakuum-Erzeuger. Sie bestehen aus bis zu 16 zu einem Terminal verblockten SCPM-Kompaktejektoren, welche zu den kleinsten und leistungsstärksten Ejektoren auf dem Markt zählen. In der "i"-Ausführung bieten diese zudem zahlreiche Funktionen zur Überwachung und Steuerung des gesamten Produktionsprozesses - und für den Einsatz in der digitalen Fabrik.

Konfiguration des SCTM

Der modulare Aufbau des Kompaktterminals SCTM ermöglicht eine individuelle Konfiguration. Je nach Anforderung werden bis zu 16 Einzelejektoren SCPM zu einem Terminal verblockt. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Verblockungsvarianten. Zum einen die pneumatische Verblockung als SCTMb-, SCTMc- und SCTMi-Variante und zum anderen die pneumatische und elektrische Verblockung als SCTMc-MP-Variante (Terminal mit SCPMc-Ejektoren und D-Sub-Stecker).

Bitte beachten Sie bei der Auswahl des Terminals, dass nur sortenreine Kombinationen möglich sind. Ihr Terminal kann somit nur Kompaktejektoren der Sorte SCPMb, SCPMc oder SCPMi enthalten. Innerhalb eines Kompakterminals haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Düsentechnologien oder -größen, Anschlüssen oder Ruhestellungen des Saugventils.

Anwendung

Elektrisch verblocktes Kompaktterminal zur Steuerung und Überwachung von bis zu 16 einzelnen Vakuum-Kreisen
Handhabung von luftdichten Werkstücken wie z. B. Displayglas, Kunststoffteilen, Leiterplatten (PCB), Elektronikteilen oder Batterien
Einsatz in Pick-and-Place-Anwendungen mit extrem kurzen Zykluszeiten und geringem Platzbedarf, z. B. SMD-Maschinen
Vollautomatische Handhabungsanwendungen ohne Ausfallzeiten durch intelligente Zustandsüberwachung
Einsatz als Ventil mit IO-Link-Funktion und Condition Monitoring in Kombination mit externen Vakuum-Versorgung
Funktionsvielfalt auf kleinstem Raum
Hohe Saugleistung bei geringer Störkontur im Einbauzustand
Bis zu 16 einzelne Vakuum-Kreise
Einfache Ansteuerung und Verschlauchung dank zentralem Druckluftanschluss und zentraler Abluftsammlung (optional)
Individuelle Auslegung
Als Basic-, Controlled- und Intelligent-Varianten sowie mit externer Abblasfunktion "EB" oder externe Vakuum-Versorgung "EV"
Elektrische Verblockung
Zentrale Ansteuerung von bis zu sieben Ejektoren über Sub-D Multipol-Anschluss (SCTMc-MP)
  • Kompaktes Vakuum-Terminal mit Sammel-Druckluftanschluss für bis zu 16 Einzelejektoren
  • Elektrische Verblockung mit Sub-D Multipol-Anschluss für bis zu 8 Ejektoren (SCTMc-MP)
  • Individuelle oder zentrale Abluftsammlung
  • EB-Version mit externer Abblasfunktion
  • EV-Version für den Betrieb mit externer Vakuum-Versorgung als Ventil mit IO-Link-Funktion und Condition Monitoring
Sammel-Schalldämpfer
Sammel-Schalldämpfer

zur Geräuschreduzierung 

(beidseitig)

Sammel-Abluftführung
Sammel-Abluftführung

Anschluss links

(aus Sicht des Vakuum-Anschlusses)

Sammel-Abluftführung
Sammel-Abluftführung

Anschluss rechts

(aus Sicht des Vakuum-Anschlusses)

Sammel-Abluftführung
Sammel-Abluftführung

Anschluss beidseitig

Typ Einsatztemperatur [°C] Druckbereich (Betriebsdruck) [bar] Verblockung
SCTMb, SCTMc, SCTMi 0...50 3...6 Pneumatisch
SCTMc-MP 0...50 3...6 Pneumatisch und elektrisch

 

Typ Evakuierungsgrad [%] Saugvermögen (max.) [l/min.]* Luftverbrauch Saugen [l/min.] Luftverbrauch Abblasen [l/min.] Schalldruckpegel frei [dB(A)]* Schalldruckpegel angesaugt [db(A)] Empf. Schlauchinnen-durchmesser [mm]**
SCPM 03 87 2,2 3,5 10 51 42 2
SCPM 05 87 7,5 9,0 10 66 55 2
SCPM 07 87 15,0 22,0 10 70 70 2
SCPM 10 87 28,0 45,0 10 71 72 4
SCPM EV - 33,0*** - 10 - - 4

* Bei optimalem Betriebsdruck (SCPM 03/05/07: 4 bar; SCPM 10: 4,5 bar)
** Bei max. 2 m Länge
*** Der maximale Durchfluss der EV-Variante bezieht sich auf einen Differenzdruck am Ventil von 600 mbar. Für den Betrieb wird eine Saugleistung des Vakuumerzeugers von 7 m³/h gegen Atmosphäre empfohlen.

In diesem Bereich finden Sie die passende Dokumentation zu diesem Produkt.

Dokumente

Sprache wählen

Terminal mit externer Vakuum-Versorgung
Terminal mit externer Vakuum-Versorgung
  • Betrieb mit externer Vakuum-Versorgung (z.B. einer zentralen Vakuum-Pumpe)
  • Das zentrale Vakuum kann in bis zu 16 einzelne Kreise aufgeteilt werden
  • Einsatz als Ventil mit IO-Link-Funktion und Condition Monitoring
  • Pneumatische Vorsteuerung für schnelle Schaltzyklen