Nadelgreifer bei SMC

Greiftechnik im Einsatz beim Heißpressen von SMC

Bei der Verarbeitung von SMC (Sheet Molding Compound) werden zunächst entsprechende Zuschnitte des Halbzeugs auf dem Cuttertisch erstellt (1). Die Langfasern mit einer Länge von unter 50 mm, welche in die duroplastische Matrix eingebettet sind, sind im Material nicht ausgerichtet. Ein Greifer nimmt den zähen, knetartigen und klebrigen Zuschnitt auf und legt ihn auf einem Wiegetisch ab (2). Um die richtige Materialmenge zu erreichen, werden mehrere Lagen des Werkstoffs übereinander gestapelt. Ein Greifer, dabei handelt es sich in der Regel um spezielle Nadelgreifer mit hoher Einstechkraft, nimmt den Stapel aus Einzellagen auf und positioniert ihn in der Presse (3). 

Im SMC-Material sind bereits alle Komponenten (Reaktionsharze und Verstärkungsfasern) enthalten, die für die Herstellung benötigt werden. Unter hohen Temperaturen wird das Halbzeug in flüssigen Zustand versetzt und in die gewünschte Form gepresst (4).

Die Entnahme des fertigen Bauteils erfolgt beispielsweise mit Vakuumsaugern, die idealerweise abdruckarm und hitzebeständig sind (5).

Kontakt

Schmalz Inc.
5850 Oak Forest Drive
Raleigh NC 27616
Vereinigte Staaten von Amerika

T: +1 919 713-0880
F: +1 919 713-0883
schmalz@schmalz.us
Visitenkarte für Ihr Adressbuch

Anforderungen an die Greiftechnik

Klebrigkeit des Werkstücks
SMC-Materialien kennzeichnen sich aufgrund ihrer Zusammensetzung aus Reaktionsharzen und Verstärkungsfasern durch ihre klebrige Oberfläche. Dies stellt den Greifer während des Handlingprozesses vor die Herausforderung, dass der Zuschnitt nicht am Greifer haften bleibt.

Widerstandsfähigkeit des Werkstoffs
Der zähe, knetartige Werkstoff ist mit herkömmlichen Greifern nur schwer zu handhaben. Aufgrund der großen Widerstandsfähigkeit ist das Material nur schwer zu durchdringen und ein hoher Kraftaufwand wird benötigt.

Produkte für den Einsatz beim Heißpressen von SMC

SNG-V 6 1.5 V-HP-25
SNG-V 6 1.5 V-HP-25
10.01.29.00568
Nadelgreifer "SNG-V" in besonders robuster Bauform
Anzahl Nadeln: 6
Nadeldurchmesser: 1.5 mm
Zusatzfunktion:
Variabler Hub, hohe Kraft
Nadelhub Z(NA): 25 mm
Druckbereich (Betriebsdruck):
3,0 ... 7,0 bar