Fachinformatiker

Fachinformatiker sind Gestalter der digitalen Welt – und zwar gleich in zweierlei Hinsicht: Sie können sich nämlich für zwei Fachrichtungen entscheiden. In der Anwendungsentwicklung programmieren sie spannende Softwareprojekte. In der Fachrichtung Systemintegration bauen sie Soft- und Hardwaresysteme auf und kümmern sich darum, dass technisch alles reibungslos läuft.

Die Ausbildung

Sie haben keine Angst vor Updates? Sie wissen, dass ROM nicht nur die Hauptstadt von Italien ist? Und Sie haben mehr auf dem Kasten, als immer nur den Drucker der Nachbarn zum Laufen zu bringen? Dann passt die Ausbildung zum Fachinformatiker bei Schmalz perfekt zu Ihnen. In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung sprechen Sie nach Ihrer Ausbildung verschiedene Programmiersprachen wie Ihre Muttersprache. Damit können Sie aus dem Nichts komplexe Softwarelösungen schaffen. Wenn Sie eher fasziniert sind vom Zusammenspiel zwischen Hardware und Software, ist die Ausbildung zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration das Richtige für Sie. Hier vernetzen Sie bei Schmalz verschiedenste technische Komponenten zu perfekt laufenden IT-Systemen.

Die Ausbildung findet vor allem in der IT-Abteilung statt, aber klar ist: Nutzer aus allen Abteilungen vertrauen bei Schmalz auf Fachinformatiker. Sie erklären ihnen neue Systeme, kümmern sich um die Technik und lösen gekonnt jede IT-Herausforderung.

Zwei Fachrichtungen in der Ausbildung – aber nur eine Richtung in der Karriere: nach oben. Nach Ihrer Ausbildung können Sie sich zum IT-Manager weiterbilden und beispielsweise als Software-Entwickler bei uns tätig werden.

Voraussetzung Mittlere Reife
Wichtige Schulfächer Mathematik und Englisch
Persönliche Stärken Interesse am Programmieren und an IT-Systemen, analytisches Denken, Kommunikationsfähigkeit, Kreativität
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Berufsschule Gottlieb-Daimler-Schule II, Sindelfingen
Weiterbildung IT-Manager, Software-Entwickler

Jetzt bewerben!