Industriemechaniker

Industriemechaniker sind Technik-Profis. Sie stellen Geräteteile und Baugruppen her, die für Maschinen und Produktionsanlagen benötigt werden. Außerdem richten sie Maschinen ein oder bauen sie um. Sie sind dafür verantwortlich, dass in der Fertigung jedes Zahnrad richtig greift, weshalb sie auch Reparatur- und Wartungsaufgaben übernehmen.

Die Ausbildung

Sie haben Spaß an moderner Technik, sind handwerklich geschickt und arbeiten sich gern in komplexe Sachverhalte ein? Dann ist eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei Schmalz genau das Richtige für Sie. Sie lernen handwerkliche Grundlagen wie Bohren, Drehen, Fräsen und Montieren von Teilen nach Zeichnung. Außerdem lesen und erstellen Sie technische Arbeitsunterlagen und setzen diese anschließend erfolgreich um. Läuft einmal etwas nicht rund, gehen Sie auf Fehlersuche und machen die Maschinen gekonnt wieder einsatzbereit.

Industriemechaniker sind echte Allrounder. Deshalb ist ihre Arbeit bei Schmalz in sehr vielen Bereichen wichtig: sei es in der Montage bei uns oder bei unseren Kunden, im technischen Service, in der CNC-Fertigung, in der Produktentwicklung, in der Qualitätssicherung oder im Maschinenbau.

Und danach? Ist noch lange nicht Schluss: Wer ehrgeizig ist, macht nach der Ausbildung seinen Meister, Techniker oder lässt sich zum technischen Fachwirt weiterbilden. Wir bieten Ihnen dafür beste Voraussetzungen.

Voraussetzung Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
Wichtige Schulfächer Technik, Physik, Mathematik, naturwissenschaftliches Arbeiten
Persönliche Stärken Technisches Verständnis, handwerkliches Geschick, sorgfältige Arbeitsweise
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Berufsschule Heinrich-Schickhardt-Schule, Freudenstadt
Weiterbildung Industriemeister, Techniker, Technischer Fachwirt

Jetzt bewerben!