Lösungen für (fast) jede Anforderung

Vakuumtechnik eignet sich für unterschiedlichste Branchen und Anforderungen: für die schonende Handhabung empfindlicher Oberflächen genauso wie für Anwendungen in rauer Produktionsumgebung. Ob kleinste Leiterplatten oder größte Rotorblätter für Windkraftanlagen, ob leichte Pakete oder schwere Bleche: Mit Vakuum lassen sich verschiedenste Güter zuverlässig greifen.

Die Produkte von Schmalz sind weltweit gefragt: Zu den Kunden zählen kleine Handwerksbetriebe genauso wie internationale Automobilkonzerne. Mit dem Geschäftsfeld Energiespeicher baut das Unternehmen ein weiteres Standbein im Bereich der stationären Energiespeicher auf.


Geschäftsfeld Vakuum-Automation

Schmalz entwickelt und fertigt Vakuum-Komponenten für alle gängigen Anwendungen. Dazu gehören sämtliche Elemente, die zum Aufbau eines Vakuum-Systems notwendig sind wie Greifer, Anschlusselemente, Komponenten zur Systemüberwachung, Filter, Verbindungen und Vakuum-Erzeuger.

Für den Einsatz in der automatisierten Produktions-, Kommissionier- und Distributions-Logistik entwickelt Schmalz plug&work-fähige Greifsysteme. Das Greifsystem ist die Hand des Roboters.

Spannlösungen von Schmalz kommen in Bearbeitungs- und Montageaufgaben zum Einsatz. Bauteile aus Holz, Metall, Glas oder Kunststoff werden mit Vakuum sicher fixiert.

Vakuumtechnik für die Automation

Geschäftsfeld Handhabung

Vakuum-Schlauchheber von Schmalz sind für ein ergonomisches Handling von Lasten bis 300 Kilogramm ausgelegt. Sie optimieren Materialflussprozesse, die eine hohe Umschlagshäufigkeit und -geschwindigkeit erfordern.

Mit Vakuum-Hebegeräten können sehr große und schwere Güter mit einem Gewicht von mehreren Tonnen transportiert werden. So gelingt beispielsweise die Maschinenbeladung mit Holz- oder Metalltafeln durch nur eine Person prozesssicher und gesundheitsschonend.

Schmalz plant und fertigt individuelle Kransysteme – als Ergänzung oder als Stand-alone-Lösung.

Vakuumheber und Kransysteme

Geschäftsfeld Energiespeicher

Im Geschäftsfeld Energiespeicher entwickelt Schmalz Speicherlösungen, mit denen regenerativ erzeugte Energie zwischengespeichert und bedarfsgerecht genutzt werden kann. Das Unternehmen setzt dabei auf sogenannte Redox-Flow-Batteriesysteme. Herzstück dieser Systeme sind die Stacks: Sie bestimmen Qualität und Leistung der Batterie. Schmalz fertigt diese Stacks industriell am Hauptsitz in Glatten. Dort steht Kunden und Interessenten auch ein Batterie-Demonstrator zur Verfügung, der anschaulich zeigt, wie solche Systeme funktionieren.

Im Geschäftsfeld Energiespeicher baut Schmalz auf ein tiefgreifendes Know-how in den Bereichen Fertigungssysteme, Kunststoff- und Handhabungstechnik.

Energiespeicher