Sauggreifer mit vielfältigem Leistungsprofil

Schmalz hat eine neue Lösung für die Handhabung von flächigen Werkstücken entwickelt. Der Vakuum-Sauggreifer SUF ist aufgrund seines großen Durchmesser-Spektrums und der vielfältigen Material-Optionen universell einsetzbar.

Die neuen Vakuum-Sauggreifer SUF sind widerstandsfähig und ideal für schnelle Pick-and-Place-Anwendungen.

Ob glatt oder rau, heiß oder ölig – die Handhabung von Blechen und Kunststoffplatten erfordert robuste, verschleißfeste Sauggreifer. Die J. Schmalz GmbH bietet mit dem neuen SUF eine ideal auf die jeweilige Aufgabe anpassbare Greiferlösung. Unterschiedliche Materialien und Größen erlauben verschiedene Anwendungen. Zum Heben sowohl von Blechen als auch von Kunststoffplatten eignet sich ein Sauger aus dem Copolymer NBR mit großem Durchmesser wie 125, 160 oder 210 Millimeter. Speziell zur abdruckarmen Handhabung beispielsweise heißer Kunststoffteile empfiehlt der Vakuum-Experte den hitzebeständigen Hochtemperatur-Elastomer HT1. Beide Werkstoffe machen den runden Sauggreifer in Kombination mit der wabenförmig ausgeprägten Reibstruktur äußerst widerstandsfähig. Zusammen mit der flach auslaufenden Dichtlippe verhindert diese Reibstruktur zudem, dass Werkstücke wie Kunststofffolien eingezogen oder deformiert werden.

Dank seines geringen Eigenvolumens ist der SUF ideal für schnelle Pick-and-Place-Anwendungen bei hoher Querkraftaufnahme geeignet. Der Anwender profitiert von einem ausgezeichneten Ansaugverhalten ebenso wie von der konstruktiv bedingten hohen Positioniergenauigkeit. Er kann damit flächige Werkstücke mit glatter oder leicht rauer Oberfläche effizient und präzise handhaben.

Download

Text und Bild