• Spannsysteme für Werkstücke aus Aluminium und anderen nicht-ferromagnetischen Werkstoffen wie CFK oder Kunststoff
  • Matrixplatte einfach auf dem Maschinentisch montierbar über Spannpratzen, Schraubstock oder ein Nullpunktspannsystem
  • Kürzeste Rüstzeiten und flexible Anpassung an die Werkstückgeometrie: Dichtschnur in die Nuten gemäß der Werkstückgeometrie einlegen, Werkstück ausrichten und ansaugen
  • Durch einen modularen Aufbau ist das Verbinden mehrerer Matrixplatten für die Realisierung großer Spannflächen möglich
  • Mechanische Anschläge als Positionierhilfe
Produkt-Highlights
  • Hochfester Aluminium-Grundkörper verhindert Verziehen beim Spannen von flächigen und dünnen Bauteilen
  • Kürzere Rüstzeiten durch sehr einfaches Handling
  • Adaption auf konventionelle Spannmittel wie Schraubstock oder Nullpunktspannsystem möglich
  • Einfaches Positionieren und zusätzliche Aufnahme von Querkräften durch seitliche mechanische Anschläge
Matrixplatte MPL
  • Grundkörper (1) aus hochfestem Aluminium mit unterschiedlichen Rastermaßen
  • Reibinseln (2) für verbesserte Querkraftaufnahme
  • Dichtschnur (3) zum Abdichten von Werkstück und Matrixplatte
  • Vakuum-Anschluss (4) zum Vakuum-Erzeuger
  • Aluminium-Anschläge (5) zum Positionieren des Werkstückes
  • Vakuum-Spannsystem aus hochfestem Aluminium
  • Adaptierbar auf konventionelle Spanntechnik

Dokumente

Sprache wählen

Filtern nach