Neuheiten aus der Vakuumtechnik für die Automation

05.10.2017

Quo vadis Schmalz? Fragen und Antworten zum Thema Digitalisierung

Es antwortet: Walter Dunkmann, Leiter Geschäftsfeld Vakuum-Automation

02.10.2017

Neue App von Schmalz macht die Produktion transparenter

Für mehr Transparenz in der Produktion stellt Schmalz Anwendern erstmals eine App zur Verfügung. Mit ihr lassen sich Vakuum-Komponenten wie der Vakuum- und Druckschalter VSi einfach per Smartphone oder Tablet installieren, parametrieren und bedienen. Das reduziert Beschaffungskosten, verkürzt die Inbetriebnahme und optimiert den Geräte-Service.

21.09.2017

Schmalz ControlRoom

Verkürzung der Inbetriebnahmezeiten um bis zu 75% - Mit Hilfe der App Schmalz ControlRoom können unsere intelligenten Produkte ohne aufwändiges Parametrieren mittels umfangreicher Bedienungsanleitung in Betrieb genommen werden.

19.06.2017

Flexible und transparente Prozesse in zunehmend digitalen Zeiten

Die Digitalisierung treibt die Industrie um. Sie verändert Prozesse und Geschäftsmodelle – und erfordert von Unternehmen zum Teil völlig andere Strategien: in der täglichen Zusammenarbeit, im Kontakt mit den Kunden und vor allem in der Produktentwicklung. Für Schmalz, Spezialist für Vakuum-Automation, bedeutet die Digitalisierung Chance und Herausforderung zugleich. Wie das Unternehmen die vielfältigen Chancen bereits heute nutzt, zeigt ein einfacher Blick in den Produktkatalog. Viele der Lösungen für eine vernetzte Fabrik sind seit Jahren im Feld. Schmalz profitiert hier von seinem „Domain-Wissen“, also dem Wissen rund um die Anwendung. Auch an Ideen für neue Geschäftsmodelle mangelt es dem Unternehmen nicht.

01.06.2017

Ohne Konfigurationsaufwand von der Feldebene bis in die Cloud

Das plattformunabhängige SICON-Gateway verbindet IO-Link-fähige Aktoren und Sensoren unterschiedlichster Hersteller mit MES-/ERP-Systemen und stellt werthaltige Daten aus dem Produktionsprozess bis in die Cloud zur Verfügung. Die Entwicklung des Gateways erfolgte von der GPS Gesellschaft für Produktionssysteme GmbH. Die GPS gehört seit Jahresanfang zur Schmalz-Gruppe.

22.05.2017

Portalroboter eröffnet neue Wege im Holzbau

48.624 Holzelemente formen das 2.308 Quadratmeter große Dach des neuen Arch-Tec-Lab der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Die gewölbte Dachstruktur für diese architektonische Herausforderung lieferte die ERNE AG Holzbau. Um das Dach mit hoher Maßgenauigkeit herzustellen, setzte das Schweizer Unternehmen einen Portalroboter von Güdel samt Vakuumtechnik von Schmalz ein. Der Holzspezialist zeigt damit, wie sich moderne Fertigungstechniken erfolgreich bei nachwachsenden Materialien einsetzen lassen. „Ohne den Roboter hätten wir dieses Projekt nicht so zügig umsetzen können“, sagt Thomas Wehrle, Mitglied der Geschäftsleitung bei Erne.

15.05.2017

Wartungsfreundlicher Flächengreifer FMHD von Schmalz überzeugt im Holzbau

Mit dem Flächengreifsystem FMHD erweitert Schmalz sein Portfolio an effizienten Vakuum-Lösungen für die vollautomatische Handhabung in der holzverarbeitenden Industrie. Der Greifer ist besonders wartungsfreundlich, robust und verbraucht durch den integrierten Vakuum-Speicher besonders wenig Energie.

21.04.2017

Neuer Vakuum-Erzeuger von Schmalz: Druckluftfrei zum Vakuum

Mit dem elektrischen Vakuum-Erzeuger ECBP hat die J. Schmalz GmbH eine neue Generation von intelligenten und druckluftunabhängigen Vakuum-Erzeugern entwickelt. Der ECBP besitzt eine integrierte Schnittstelle zur Greifer- und Roboteranbindung und eignet sich insbesondere für den Einsatz an Leichtbaurobotern in der mobilen Robotik aber auch für stationäre Handhabungsaufgaben.

22.02.2017

Auf die feine Art: Empfindliche Werkstücke sicher handhaben

Der Transport von Gütern mit sensibler Oberfläche erfordert sprichwörtlich ein feines Händchen. Die J. Schmalz GmbH hat für ihre Vakuum-Flächengreifsysteme FXP/FMP deshalb einen speziellen Überzug entwickelt. So lässt sich beispielsweise auch sehr dünnes Glas schonend und ohne Kratzer greifen. Mit dem Schutzüberzug aus Spezialgewebe kann das Greifsystem auch in Reinraum-Anwendungen eingesetzt werden.

21.10.2016

Vakuum-Komponenten von Schmalz ermöglichen effiziente Blechhandhabung

Um Pressen schnell und zuverlässig mit Blechen zu beschicken, ist der richtige Griff entscheidend. Deshalb setzt der Schweizer Materialfluss-Spezialist Güdel AG auf Vakuum-Komponenten von Schmalz: Leistungsstarke Sauggreifer ermöglichen zusammen mit intelligenten Vakuum-Erzeugern kurze Bearbeitungszeiten. Die Vakuum-Erzeuger erfassen dabei relevante Prozessdaten und stellen diese über verschiedene Kommunikationskanäle zur Verfügung. Güdel legt damit den Grundstein für vorausschauende Wartung und somit für die Vermeidung teurer Stillstandszeiten.