Anwendungsbereiche

Individuelle Lösungen für viele Aufgaben

Bei der Anwendung in Montage, Logistik und Verpackung sind Leichtbaurobotern kaum Grenzen gesetzt. Sie bewegen, transportieren, handhaben und palettieren Waren und Werkstücke. Auch in der Qualitätskontrolle oder beim Be- und Entladen von Maschinen haben sie großes Potenzial – denn diese Bereiche sind oft noch wenig automatisiert.

Schmalz ist der Marktführer in der Automatisierung mit Vakuum und ist dadurch in allen produzierenden und verarbeitenden Branchen aktiv.

Zu den Kunden von Schmalz gehören kleine und mittelständische Unternehmen genauso wie große Industrieunternehmen und Konzerne.

Die Erfahrung zeigt: Grundsätzlich bietet der Greifprozess mit Vakuum-Technik viele Vorteile. Nur wenn die Werkstücke beispielsweise zu rund, porös oder luftdurchlässig sind, können sie nicht mithilfe von Vakuum gegriffen und bewegt werden. Die folgenden Beispiele zeigen eine kleine Auswahl an Anwendungen, die sich besonders gut für Cobots mit Vakuum-Greifern eignen.

Übersicht der Standardanwendungen mit Vakuumgreifern

Pick & Place

Bei dieser Handhabung wird das Werkstück von einer definierten Stelle aufgenommen und an einer anderen, ebenfalls definierten Stelle wieder abgelegt.

Rund um die Uhr und mit sehr hoher Präzision und Wiederholungsgenauigkeit können Cobots solche Aufgaben durchführen. Wiederholen sich die Aufgaben, kann die jeweilige Programmierung des Cobots gespeichert und jederzeit wieder abgerufen werden.

Die Königsdisziplin ist der sogenannte „Griff in die Kiste“, auch „Bin Picking“ genannt. Per Kamerasystem identifiziert der Cobot das jeweilige Bauteil und entnimmt es selbstständig aus der Kiste.


Verpackung & Palettierung

1. Der Vakuum-Greifer bewegt selbst weiche und empfindliche Materialien wie auch unregelmäßige Formen sicher und schonend.

2. Sind die Produktmenge und die jeweilige Zielposition gespeichert, werden die Teile systematisch platziert, bis der Karton voll ist.

3. Die fertig verpackten Teile werden ordentlich, an von Menschen vordefinierten Stellen, auf den Paletten gestapelt.


Maschinenbeladung & Maschinenentladung

Cobots können durch das monotone Be- und Entladen von Maschinen den Fachkräften im Unternehmen optimal den Rücken freihalten. Mehr noch: Da Cobots immer einsatzbereit sind und Tag und Nacht arbeiten können, verringern sich auch die Zeiten, in denen die Maschinen stillstehen. Ist das Werkstück fertig bearbeitet, entlädt der Cobot sofort die Maschine und bestückt sie wieder neu.

Viel Platz benötigen die Cobots dafür nicht, das manuelle Bedienen der Maschinen bleibt weiterhin möglich. Mit den Vakuum-Greifern sind Cobots besonders flexibel und können an Maschinen mit unterschiedlichen Werkstücken eingesetzt werden.


Qualitätsprüfung & Laboranalyse

1. Der Vakuum-Greifer handhabt die Teile abdruckarm und positioniert sie für Analysen oder Prüfprozesse präzise an die vorgegebene Stelle.

2. Die Teile werden maschinell geprüft oder bearbeitet. Ist der Prozess abgeschlossen, wird der Cobot informiert.

3. Bei Prüfprozessen erhält der Cobot ein Signal, ob das geprüfte Teil zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet oder aussortiert werden muss.


Montage

1. Der Vakuum-Greifer saugt die Werkstücke von oben an und legt sie zuverlässig in der gewünschten Position ab.

2. Die einzelnen Bauteile werden nacheinander gegriffen und montiert. Einmal gespeichert, lassen sich die Arbeitsschritte beliebig oft wiederholen.

3. Ohne räumliche Trennung übernehmen die Vakuum-Greifer monotone Aufgaben. Menschen überwachen, steuern und kontrollieren die Prozesse.