Spezialgreifer

Spezialgreifer kommen bei Anwendungen zum Einsatz, bei denen Sauggreifer keinen Unterdruck erzeugen können. Schmalz bietet eine Vielzahl von Spezialgreifern mit unterschiedlichen Bauformen, Größen und Wirkprinzipien an.
 

Schwebesauger

  • Greifen nach dem Bernoulli-Prinzip
  • Berührungsarme Handhabung dünner und empfindlicher Werkstücke
  • Querkraftaufnahme durch Elastomerpuffer

Magnetgreifer

  • Magnetisches Greifen
  • Handhabung ferromagnetischer Werkstücke

Nadelgreifer

  • Greifen durch Einstechen von Nadeln
  • Handhabung von schwer ansaugbaren Werkstücke
  • Handhabung poröser Materialien

Wafergreifer

  • Greifer zur schonenden Handhabung von Wafern und Zellen
  • Integrierte Vakuum-Erzeugung
  • Maximale Prozesssicherheit

Composite-Greifer

  • Schonende Handhabung von extrem dünnen Folien
  • Handhabung dünner Gläser, unbestückter Leiterplatten
  • Integrierte Vakuum-Erzeugung

Dünnglasgreifer

  • Schonendes Greifen von dünnsten Gläsern
  • Extrem dynamische und kontaminationsfreie Handhabung
  • Integrierte Vakuumerzeugung oder Anschluss für externe Vakuumerzeugung

Förderejektoren

  • Saugvermögen bis 8.640 l/min
  • Durchmesser 6 bis 75 mm

Hubsauger

  • Aluminiumgehäuse mit integriertem Hubzylinder
  • Anschlussgewinde für Sauggreifer M5 und G1/8"