Checkliste zur Auswahl von Vakuum-Sauggreifern

Wie sind die Abmessungen und das Gewicht des Werkstücks?Sie sind für die Berechnung der Saugkraft und Anzahl der Sauggreifer wichtig (siehe Technische Informationen).
Wie ist die Oberflächen-Beschaffenheit des Werkstückes (rau, strukturiert, glatt)?Sie entscheidet über den Saugertyp (Material, Aufbau, Abmessungen).
Ist mit Verschmutzung zu rechnen? Wenn ja - wie ist die Art der Verschmutzung?Sie ist für die Dimensionierung des Sauggreifers wichtig (siehe Technische Informationen) sowie für die Auslegung des Staubfilters.
Wie hoch ist die maximale Temperatur des Werkstückes?Die Temperatur ist für die Auswahl des Sauggreifer-Werk stoffes wichtig. Ab 70 °C werden ggf. Sonderwerkstoffe erforderlich (siehe Werkstofftabelle).
Ist große Abgreif-, Lage- und/oder Positioniergenauigkeit gefordert?Sie entscheidet über den Saugeraufbau, seinen Typ und seine Ausführung.
Wie sind die Taktzeiten?Sie sind ggf. für die Dimensionierung wichtig und spielen bei den Berechnungen (Saugvermögen des Vakuum-Erzeugers o.ä.) eine Rolle (siehe Technische Informationen).
Welche (maximale) Beschleunigung tritt auf?Sie sind ggf. für die Dimensionierung wichtig und spielen bei den Berechnungen (Saugkraft, Trägheitsmomente o.ä.) eine Rolle (siehe Technische Informationen).
Welche Art der Handhabung ist geplant (Übersetzen, Schwenken, Wenden)?Sie ist für die Berechnung der Saugkraft und die Auslegung des Systems wichtig.
Welche Umwelteinflüsse gibt es?Sie sind für die Auswahl des Sauggreifer-Werkstoffes wichtig (Ozonbeständigkeit, Silikonfreiheit, chemische Resistenz etc.).