Spezialgreifer

Spezialgreifer in verschiedenen Ausführungen

Spezialgreifer kommen bei Anwendungen zum Einsatz, bei denen die üblichen Sauggreifer nicht einsetzbar sind. Einsatzgebiete der Spezialgreifer sind beispielsweise das Handling von Wafern, Folien, Papier, bruchempfindlichen Werkstücken oder gewebeartigen Faserverbundwerkstoffen. Sie dienen, genau wie die Sauggreifer, als Verbindungselement zwischen dem Werkstück und der Handhabungsanlage.

Grundsätzlich werden bei Schmalz folgende Baureihen unterschieden:

In unserer Auswahlhilfe finden Sie Informationen, worauf Sie bei der Wahl des passenden Spezialgreifers achten sollten.

Schmalz Spezialgreifer

Magnetgreifer

  • Magnetisches Greifen
  • Handhabung ferromagnetischer Werkstücke

Nadelgreifer

  • Greifen durch Einstechen von Nadeln
  • Handhabung von schwer ansaugbaren Werkstücke
  • Handhabung poröser Materialien

Schwebesauger

  • Greifen nach dem Bernoulli-Prinzip
  • Berührungsarme Handhabung dünner und empfindlicher Werkstücke
  • Querkraftaufnahme durch Elastomerpuffer

Composite-Greifer

  • Schonende Handhabung von extrem dünnen Folien
  • Handhabung dünner Gläser, unbestückter Leiterplatten
  • Integrierte Vakuum-Erzeugung

Wafergreifer

  • Greifer zur schonenden Handhabung von Wafern und Zellen
  • Integrierte Vakuum-Erzeugung
  • Maximale Prozesssicherheit

Dünnglasgreifer

  • Schonendes Greifen von dünnsten Gläsern
  • Extrem dynamische und kontaminationsfreie Handhabung
  • Integrierte Vakuumerzeugung oder Anschluss für externe Vakuumerzeugung

Förderejektoren

  • Saugvermögen bis 8.640 l/min
  • Durchmesser 6 bis 75 mm

Alle Spezialgreifer-Kategorien jetzt anzeigen

  • Verfügbarkeitsabfrage in Echtzeit
  • > 6.000 Vakuumtechnik-Artikel sofort bestellbar
  • CAD Daten herunterladen